Fotos Schachklub Solothurn

Warum Schach für Kinder?

Untersuchungen belegen, dass Schach die Leistungen von Schülern heben. Bereits eine Stunde pro Woche verbessert die Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit und steigert die Motivation.

 
 
Schach für Kinder ist eine Lebensschule in der man spielerisch übt
 
Schach fördert den Geist, alle Züge sind Resultat eigener Anstrengungen. Die Kinder üben spielerisch, wie Sie mit Herausforderungen des Alltags umgehen können.
 
 
Schach macht Kinder schlau
 
Die positiven Wirkungen von Schachtraining auf die Intelligenz von Kindern sind belegt und reichen von der Erhöhung kognitiver und sprachlicher Fähigkeiten über eine stärkere Leistungsmotivation bis zu verbessertem Wahrnehmungsvermögen und stärkerer Sozialkompetenz. Insbesondere benachteiligte und „durchschnittliche“ Kinder erleben einen Zuwachs ihres intellektuellen Potentials.
 
 
Schach lehrt die Aufmerksamkeit ganz auf die vorliegende Aufgabe zu richten und störende Einflüsse auszublenden. Es  trainiert auf spielerische Art wichtige Fähigkeiten. Kinder lernen, sich zu konzentrieren, störende Einflüsse auszublenden und unter Zeitdruck und Stress einen klaren Kopf zu behalten. Dabei werden die Herausforderungen auf dem Brett auf immer höherem Niveau gemeistert.
 
 
Reizüberflutung und Informationsvielfalt können nur durch Konzentration und das bewusste setzen von Prioritäten bewältigt werden. Sie bilden die Basis für Lernerfolge in Schule und Beruf. Diese Eigenschaften bilden die Basis für eine erhöhte Aufnahme des Schulstoffes.
 
 
Schach stärkt das Selbstbewusstsein von Kindern
 
Neben den intellektuellen Auswirkungen hilft Schach sich in sozialen Alltagssituationen zurechtzufinden. Erfolge wie das Lösen von Schachproblemen stärken das Selbstvertrauen. Gleichzeitig lernen Kinder mit Niederlagen umzugehen, und  Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. Sie erfahren, sich in die Absichten und Pläne der Gegner hineinzuversetzen und diese in die eigenen Überlegungen immer präziser zu integrieren.
 
 
Durch den Umgang mit Zeitnot, Überraschungen, Auseinandersetzungen mit eigenen Fehlern wird die psychische Stabilität trainiert was eine erfolgreiche Anpassung und Selbstbehauptung im Leben bewirkt. Der Kampfeswillen wird gestärkt. Kinder erleben, wie ein fairer sportlicher Zweikampf funktioniert und aus den “Gegnern” auf dem Feld entstehen nicht selten Freunde für Leben.